Marie ist in der Schule beliebt und wird mit großer Mehrheit zur Klassensprecherin gewählt. Doch ihre Freude darüber verfliegt, als sie erfährt, dass ihr Vater mit seiner neuen Freundin bald in eine andere Stadt ziehen wird. Im Internet lernt Marie „Netboy“ kennen. Durch ihn bekommt Marie einen anderen Blick auf die Welt. Er gibt ihr das Gefühl, etwas bewegen zu können. Angetrieben durch ihn versucht sie, ihre Schulkameraden Sarah und Olaf zusammen zu bringen. Doch das ist nicht so einfach, denn Olaf ist nicht in Sarah, sondern in Marie verliebt. Ihre Internetfreundschaft verändert immer mehr in Maries Leben. Als Netboy sie schließlich erpresst, sucht Marie verzweifelt einem Weg aus diesem Alptraum.

Ein Theaterstück für Jugendliche über Identität, Cybermobbing und den Wert von Freundschaft.

Aufführungen

ÖE 06.02.2015 | Landestheater Linz